Telefonische Beratung
08158 - 904 21 35

Kia Reimport Neuwagen

1944 wurde KIA gegründet. Damals allerdings noch unter dem Namen „Kyongseong Industry“. Erst im Jahre 1952 wurde der Name KIA für die Hersteller eingeführt. Angefangen hat KIA mit dem Bau von Motorrädern. Erst 10 Jahre später begann man mit der Produktion von Automobilen. Das erste Auto, das von KIA gebaut wurde war ein LKW mit dem Namen KIA Titan. Da das Unternehmen dringend Geld benötigte, um an der Forschung eines Ottomotors zu arbeiten, ging das Unternehmen zwei Jahre später an die Börse.

In den folgenden Jahren entwickelte sich KIA zu einer echte Größe im koreanischen Automobilmarkt und entschied sich 1981 auch global Autos zu verkaufen. Der Schwerpunkt der international verkauften Autos wurde auf Nutzfahrzeuge gelegt. Mit dem Auto KIA Kongo gelang dies und mit dem erwirtschafteten Kapital aus den Verkäufen des KIA Kongos wurde 1986 der KIA Pride entwickelt. Dieser verkaufte sich über 2 Millionen mal und war bis dahin das bestverkaufte Modell von KIA. Mit den Erfolgen von diesem Auto expandierte KIA nun auch nach Amerika und Deutschland. Speziell aus diesem Anlass wurde in Deutschland, genauer gesagt in Osnabrück, zwischen 1995 und 1998 der KIA Sportage entwickelt und produziert.

1998 war das schwärzeste Jahr für KIA, das wegen der Finanzkrise in Asien insolvent und folglich von der Hyundai Group übernommen wurde. 2003 wurde dann der Name des Herstellers in Hyundai Kia Automotive Group umgewandelt. Durch den Kauf von KIA durch die Hyundai Group, schaffte es KIA bereits 1999 schon wieder schwarze Zahlen zu schreiben und entwickelte sich zum 7. größten Automobilhersteller weltweit.

KIA bietet im Jahr 2014 mit den Modellen Ceed, Optima, Picanto, Rio, Sorento, Soul, Sportage und Venga acht Fahrzeuge, die fast alle Sparten vom Klein- bis zum Mittelklassewagen abdecken. Wer an einem SUV interessiert ist kommt nicht um das Vergleichen der herkömmlichen SUVs mit dem KIA Sportage herum, der neben seinen Fahreigenschaften mit einem günstigen Preis überzeugen kann. Im Kleinwagensegment wirft KIA den KIA Ceed ins Rennen, der durch seinen geringen Spritverbrauch und seiner Fahrdynamik überzeugt. Will man es etwas sportlicher, sollte man sich den KIA Optima anschauen, der wahlweise mit bis zu 165 PS erwerben lässt.

KIA Fahrzeuge als Reimport

Wer sich also für den Kauf eines KIA entscheidet, der hat neben einem absoluten Spitzenwagen nun auch noch zusätzlich eine 7-Jahres-Garantie umsonst mit dabei, was für die Qualität von KIA spricht. Wer solch ein Auto nun auch noch wirklich günstig erwerben will, der sollte sich auf jeden Fall einen EU Neuwagen von KIA besorgen. Durch den Kauf eines Reimports von KIA verfügen Sie über alle Vorteile, die Sie auch beim Kauf eines deutschen KIA Fahrzeugs erhalten. Das bedeutet Sie bekommen dasselbe Auto mit einer 7-Jahres-Garantie zu einem deutlich geringeren Preis.