Telefonische Beratung
08158 - 904 21 35

Neuwagen richtig konfigurieren

Die Marktwirtschaft einer Nation oder Region spiegelt zu einem gewissen Teil auch immer die Gesellschaft wieder. Betrachtet man heutzutage den Markt, wird man schnell feststellen, dass dieser einen immer höheren Individualisierungsgrad fordert. Folglich ist es heutzutage kein Problem mehr, eigens designte Schuhe oder nach Gusto zusammengestelltes Müsli zu bestellen. Die Zeiten in denen ein jeder mit einheitlicher Massenware zufrieden war, scheinen vorbei. Um dieser Forderung nachzukommen, müssen Anbieter individuell auf Kundenanfragen reagieren und diesbezüglich Angebote zeitnah kalkulieren können. Ein geeignetes Mittel hierfür ist die Verwendung von Konfiguratoren, welche kurze Reaktionszeiten und fehlerfreie Angebote garantieren können.

Gerade die Automobilbranche ist prädestiniert für die Verwendung von Online-Konfiguratoren und so ist es nicht verwunderlich, dass sie inzwischen von allen großen Automobilherstellern genutzt werden. Mit ein paar Klicks kann der Kunde zum Beispiel Farbe, Polster oder Sonderausstattung des Neuwagens beinah beliebig miteinander kombinieren. Allerdings sind die Auto-Konfiguratoren in der Praxis oft etwas schwieriger zugänglich. Da sich die Hersteller klar voneinander abheben möchten, denken sich die Marketingabteilungen in der Branche gerne einmal unterschiedliche Namen für dieselbe Sache aus (beispielsweise ist das S-tronic Getriebe von Audi das Pendant zum Doppelkupplungsgetriebe (DSG) von VW). Dies bedeutet Anstrengung für den Kunden: er muss sich nun auf der Seite des Herstellers mithilfe von weiterführend verlinkten, gelegentlich dürftigen Erläuterungen informieren, um zu erfahren, was sich hinter den Bezeichnungen verbirgt. Betrachtet man die Online-Baukästen einiger Hersteller lässt sich folgendes feststellen:

Zu Beginn muss erst einmal das zu individualisierende Auto ausgewählt werden. Im Anschluss wird der Kunde vom Konfigurator von der Motorisierung bis hin zur Sonderausstattung geleitet; hier gibt es im Großen und Ganzen wenig Unterschiede. Seat, VW und Opel setzen beispielsweise auf eine 360°-Ansicht des Fahrzeugs während Hersteller wie zum Beispiel BMW, Kia Motors oder Audi ausschlaggebende Fotos verwenden. Weiterhin sei noch erwähnt, dass die Firmen Opel und Ford leider auf etwaige Speicherfunktionen für einen späteren Abruf des Wunschwagens verzichten.

Ford, Skoda und auch Kia scheinen bzgl. ihres Baukastens sich dem Motto „kurz und knapp“ verschrieben zu haben; leider auch in Bezug auf vorhandene Informationen, sie zu suchen kostet Zeit. Leider wirkt Soda im Bereich der Sonderausstattungen und Pakete ein wenig unübersichtlich. Nissan scheint unterschiedliche Konfiguratoren je nach Modell anzubieten: während die Zusammenstellung beispielsweise für den Qashqai verständlich und modern wirkt, wirkt sie für andere Modelle aufgrund fehlender Darstellungen des Wagens unscheinbar und vor allem bzgl. des Preises wenig transparent. Die Online-Konfiguratoren von Toyota, Opel und VW überzeugen mit Übersichtlichkeit und vielen Informationen. Toyota und Opel animieren beim Zusammenstellen zusätzlich noch zum hilfreichen Direktvergleich unterschiedlicher Modelle. Auffallend sind auch die Neuwagen-Konfiguratoren von BMW und Audi. Sie sind klar und einfach verständlich, informativ und darüber hinaus ansprechend designt. Anbei noch eine Tabelle zu den Konfiguratoren der Hersteller, deren Modelle sie über uns reimportieren können:

Audi Klar, informativ Audi Konfigurator
BMW Klar, informativ BMW Konfigurator
Citroen Vergleich möglich, preislich intransparent Citroen Konfigurator
Fiat Übersichtlich, informativ Fiat Konfigurator
Ford Kurz und knapp, keine Speicherfunktionen Ford Konfigurator
Hyundai 360°-Ansicht, transparent Hyundai Konfigurator
Kia Kurz und knapp, detaillierte Live-Änderungen Kia Konfigurator
Mazda 360°-Ansicht, preislich intransparent Mazda Konfigurator
Mercedes-Benz 360°-Ansicht, logisch Mercedes-Benz Konfigurator
Mini Preislich transparent, viele Werbe-Begriffe Mini Konfigurator
Nissan Nicht einheitlich Nissan Konfigurator
Opel 360°-Ansicht, keine Speicherfunktionen Opel Konfigurator
Peugeot Preislich transparent, verständlich Peugeot Konfigurator
Porsche 360°-Ansicht, Motorsound abspielbar Porsche Konfigurator
Seat 360°-Ansicht, Änderungen werden z.T. nicht dargestellt Seat Konfigurator
Skoda Kurz und knapp, unübersichtlich bzgl. Extras Skoda Konfigurator
Toyota Vergleich möglich, reichliche Informationen Toyota Konfigurator
VW 360°-Ansicht, preislich transparent Volkswagen Konfigurator

Wir, das Team von EU-Neuwagen Knott, haben als wir zwischen 2012 und 2013 das Re-Import-Unternehmen Kirchner übernahmen, im Rahmen von Modernisierungen auch einen Konfigurator für unsere Webpräsenz erstellt. Um sicherstellen zu können, dass die zum Teil unterschiedlichen Ausstattungen von Fahrzeugen aus dem EU-Ausland berücksichtigt werden, mussten wir den Zugriff auf eine entsprechend große Datenbank ermöglichen. Ferner war uns beim Bau des Konfigurators wichtig, dass er für Sie als Kunden leicht und konfliktfrei zu bedienen ist und eine Bestellung auch ohne weiteren Kontakt theoretisch möglich wäre. Falls Sie diesbezüglich etwas zu bemängeln oder Anregungen zur Verbesserung haben, haben Sie keine Scheu sich uns mitzuteilen.