Wir sind auch während der Corona-Krise für Sie da!
Telefonische Beratung
08158 / 914 89 62
Wir sind auch während der Corona-Krise für Sie da!

Sinnvolle (Sonder-)Ausstattungen

Bei manchen Herstellern wird es schnell unübersichtlich. Doch auf was sollte man nicht verzichten?

Ein Autokauf ist nicht vergleichbar mit einem impulsiven Kauf eines Kaffeebechers oder ähnlichem. Wer ein neues Auto kaufen möchte ist in den meisten Fällen mit einer längeren Recherche und entsprechenden Vergleichen beschäftigt. Eine legitime Herangehensweise; schließlich will der neue Wegbegleiter für die Straße sorgfältig ausgewählt sein. Nicht selten vergehen so Wochen und Monate. Sobald die Wahl für ein Modell dann getroffen wurde, lässt sich dieses nach Gusto zusammenstellen. Dabei bieten die Konfiguratoren der Hersteller und Händler eine schier unzählige Anzahl an Ausstattungsmöglichkeiten – bis hin zur Vollausstattung.

Doch wie viel braucht man wirklich?

Genau das fragen sich erfahrungsgemäß auch viele unserer Kunden. Wir möchten daher die Gelegenheit ergreifen um etwas Klarheit zu schaffen, welche Ausstattungen essenziell sind.

Auf einige Sicherheits-Features sollte man auf keinen Fall verzichten.

In erster Linie sollte sicheres Reisen gewährleistet sein. Fahrerassistenzsysteme wie ABS (Antiblockiersystem), ESP (Elektronisches Stabilitätsprogramm), ASR (Antriebsschlupfregelung) oder BAS (Bremsassistent) sollten Standard sein. Ebenfalls wichtig sind Airbags, welche längst nicht mehr nur in der Front für Fahrer und Beifahrer verbaut werden. Zu Recht werden heutzutage Kopf-, Seiten- oder Knieairbags in vielen Modellen eingesetzt oder sind zumindest bestellbar. Unserer Meinung nach gilt hier: je mehr desto besser.

Sehen und gesehen werden

Beim Thema Sicherheit sind des Weiteren die Scheinwerfer nicht zu vernachlässigen. Insbesondere um Kosten zu sparen wird auch heute noch der bewährte Klassiker, also der Halogenscheinwerfer, bei vielen Fahrzeugherstellern eingesetzt. Die Lebensdauer der Lampen ist natürlich von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich; sehr gute schaffen jedoch mehr als 1000 Betriebsstunden. Weit wichtiger als die Lebensdauer sind jedoch Sicht und Reichweite. Leider erreichen Halogenscheinwerfer laut dem ADAC bei Fernlicht lediglich eine Reichweite von ca. 140 Metern.

Weit mehr Reichweite (laut ADAC etwa 240m) erreichen die inzwischen immer seltener eingebauten Xenonscheinwerfer. Darüber hinaus sind sie energieeffizienter und bieten eine höhere Lebensdauer als Halogenscheinwerfer: Bereits die mittlere Lebensdauer beträgt schon 2000 Stunden. Vorsicht ist jedoch vor verschmutzten Xenonscheinwerfern geboten. Verdreckte Scheinwerfer neigen nämlich dazu blendendes Streulicht zu verursachen.

Grund dafür dass das Xenonlicht heutzutage seltener verbaut wird, ist, dass immer mehr Hersteller auf LED-Scheinwerfer zurückgreifen.

LED-Licht verschafft Ihnen deutlich mehr Übersicht.

Auch wir raten bei der Konfiguration Ihres Wunschfahrzeugs zum LED-Licht. Nicht nur dass ihre Reichweite der von Xenonscheinwerfern ebenbürtig ist sondern diese häufig sogar übertrifft, ist auch ihre Lebensdauer beispiellos. Oft halten die Scheinwerfer ein ganzes Autoleben. Ebenfalls erwähnenswert ist die Tatsache, dass es sich bei LEDs um die energieeffizientesten Leuchtmittel handelt.

Das Nonplusultra stellen die sogenannten Matrix-LED-Scheinwerfer dar. Mit diesen Scheinwerfern fährt man durchgehend mit Fernlicht; die eingebaute Technologie leuchtet jedoch um entgegenkommende bzw. voranfahrende Fahrzeuge automatisch herum um diese nicht zu blenden und dennoch das gesamte Blickfeld zu erhellen.

Sicherheit ist nicht alles

Neben der Sicherheit spielt auch der Komfort eine wichtige Rolle und so gibt es auch hier einige Sonderausstattungen, die unserer Meinung nach in keinem Neuwagen fehlen sollten. Ein Beispiel für eine solche Ausstattung wäre die Sitzheizung. Gerade im Winter erweist sich diese als behaglicher und wärmender Wegbegleiter. Natürlich gäbe es auch die Möglichkeit der Nachrüstung jedoch ist dies unter Umständen teurer und häufig weniger qualitativ, sodass wir dazu raten, die Sitzheizung direkt mitzubestellen.

Des Weiteren empfehlen wir all unseren Kunden zumindest die hinteren Parksensoren in das Auto verbauen zu lassen. Davon abgesehen, dass die Sensoren das Parken wesentlich einfacher machen, haben sie sich im Schadensfall schnell rentiert. Eine kleine Unachtsamkeit beim Ein- oder Ausparken kann schnell zu einem tiefen Kratzer im Lack führen. Ist dieser nicht rauszupolieren, verlangen die Profis aus den Lackierereien nicht selten Summen im drei- oder gar vierstelligen Bereich. Parksensoren verringern die Wahrscheinlichkeit dass Kratzer oder Dellen überhaupt erst entstehen.

Positiver Nebeneffekt: Beide Ausstattungen erhöhen den Wiederverkaufswert.

Bezüglich des Themas Wiederkauf sollte noch beachtet werden, dass die meisten Autofahrer – trotz der weit kostengünstigeren Alternative mit dem Smartphone zu navigieren - Wert auf ein Navigationssystem legen. Gerade wenn Sie also vorhaben Ihr Fahrzeug nur für eine begrenzte Zeit zu nutzen, sollten Sie dies im Hinterkopf behalten.

Mit MirrorLink lassen sich Datenverbindungen zwischen Handy und Fahrzeug aufbauen.

Bevorzugt raten wir jedoch zur sogenannten MirrorLink-Funktion – sofern es für den entsprechenden Wagen verfügbar ist. Mittels MirrorLink ist es möglich, dass Ihr Smartphone eine Datenverbindung zum Fahrzeug aufbaut. Dadurch ist es nicht nur möglich beispielsweise Musik von Ihrem Smartphone im Auto zu streamen, sondern auch die Navigation des Smartphones zu nutzen.

Darf’s noch etwas mehr sein?

Wie eingangs erwähnt, gibt es natürlich noch weit mehr Ausstattungsmöglichkeiten als die zuvor beschriebenen. Wie notwendig diese jedoch sind, ist von Ihnen persönlich abhängig. Nicht jeder Fahrer benötigt beispielsweise Aschenbecher und Zigarettenanzünder oder ein verbessertes Audiosystem im Auto. Auch kann die Zweckmäßigkeit von Sonderausstattungen vom Fahrzeug selbst abhängig sein. So ist erfahrungsgemäß z.B. bei Kombi-Fahrern und insbesondere bei unseren Skoda-Kunden der variable Ladeboden beliebt. Auch so etwas kann unter anderem beim Wiederverkauf eine Rolle spielen.

Ist Ihnen ein Ausstattungsmerkmal besonders wichtig und Sie wollen sicher sein dass dieses auch verbaut oder verfügbar ist? Dann schreiben Sie uns doch einfach eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Für entsprechende Auskünfte oder eine individuelle Beratung stehen wir Ihnen jederzeit zur Verfügung.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Sie stimmen der Nutzung dieser Cookies automatisch zu, wenn Sie auf dieser Seite weitersurfen! » Weitere Informationen
Verstanden!